Diagnostisches Leistungsangebot

Um herauszufinden was Ihnen fehlt, stehen mir in meiner Praxis sowie dem anliegenden Marienhospital eine Vielzahl von Diagnosemöglichkeiten zur Verfügung. Hier finden Sie Informationen zu einer Auswahl dieser Methoden.

Labor

In meinem Partnerlabor können alle notwendigen medizinischen Analysen durchgeführt werden um allen Patienten eine bestmögliche Untersuchung zu garantieren.

Blutuntersuchungen werden unmittelbar im Labor des Sankt Marienhospitals durchgeführt - die meisten Ergebnisse liegen bereits nach wenigen Stunden vor.

Röntgen

Selbstverständlich können wir auch Röntgenaufnahmen anfertigen lassen um eine genaue Analyse von Knochenverletzungen zu ermöglichen.
Die Röntgen-Untersuchungen für unsere Patienten werden im nur wenige Meter entfernten Marienhospital mit der modernsten Digitaltechnik der dortigen radiologischen Abteilung durchgeführt.

VRS VISUAL SPINE

Grundlage der Visual Spine-Software bilden die Meßdaten des D-Messverfahrens formetric. Die Visual-Spine-Software erlaubt die dreidimensionale Rekonstruktion der gesamten Wirbelsäulenform sowie eine individuelle Bildbearbeitung und Auswertung der durchgeführten Untersuchungen.

Kernspintomographie

Die Kernspin- oder auch Magnet-Resonanz-Tomographie (MRT) gehört zu den bildgebenden Verfahren. Die MRT arbeitet dabei mit einem starken Magnetfeld und Radiowellen. Sie benötigt keine Röntgenstrahlung wie etwa die Computertomographie. Mit diesem Verfahren lassen sich besonders gut die Weichteile darstellen, also alle nicht knöchernen Teile des Körpers, wie zum Beispiel das Gehirn.
MRT (Kernspintomographie) kann auf Wunsch in der radiologischen Abteilung des Sankt-Marienhospitals neben meiner Praxis durchgeführt werden.

Computertomographie

Die Computertomographie (CT) liefert ein Querschnittsbild (Tomographie), das mithilfe eines Rechners erstellt wird. Dieses röntgendiagnostische Verfahren zeigt Bilder aus dem Körperinneren, die weit mehr Informationen als klassische Röntgenaufnahmen enthalten.

So kann der Körper aus allen Richtungen betrachtet werden indem viele Querschnittsbilder zu einem dreidimensionalen Bild zusammengfügt werden.
CT (Computertomographie) kann auf Wunsch in der radiologischen Abteilung des Sankt-Marienhospitals neben meiner Praxis durchgeführt werden.

Sonographie der Gelenke

Im Gegensatz zum Röntgenbild, das Veränderungen am Knochen zeigt, dient die Ultraschalluntersuchung oder Sonographie der Darstellung der Weichteile (Sehnen, Bänder, Muskeln, Schleimbeutel, Sehnenscheiden etc.).

Da Beschwerden oft nicht durch die Gelenke selbst hervorgerufen werden, sondern durch Veränderungen an den die Gelenke umgebenden Weichteilen ergänzt die Sonographie die Orthopädische Untersuchung und hilft Schmerz- und Abnutzungsquellen ausfindig zu machen.

Digitale 3-D-Ganganalyse

Die Messung zeichnet digital und dreidimensional in wenigen Minuten die komplette dynamische Gehbewegung auf. Der Arzt erkennt sofort Fehlstellungen der Füße sowie Dysbalancen im Bewegungsablauf.

Druckstellen und Schmerzen werden mit Hilfe einer speziellen Einlage korrigiert. Auch Schmerzen am Bewegungsapparat können hierdurch ursächlich erfolgreich behandelt werden.

Muskelfunktionsdiagnostik

Viele Alltagsbeschwerden werden durch einseitige Fehl- und Überlastung der Muskulatur hervorgerufen. Die Ursache dafür ist häufig die schlechte Verfassung einiger Muskelgruppen, hervorgerufen zum Beispiel durch Fehlhaltungen am Arbeitsplatz oder Überlastung.

Ebenso wichtig wie die traditionelle Diagnostik (Röntgen, Knochendichte), ist die Analyse der Muskulatur. Mit meinem neuen EMG–System Norodyn 2000 habe ich die Möglichkeit mit Hilfe von Oberflächenelektroden, die schmerzfrei auf die Haut geklebt werden, eine genaue Beurteilung des Zustandes ihrer Muskulatur durchzuführen.

Knochendichtemessung
Jetzt strahlungsarme Knochendichtemessung am Unterarm mit neuester Ultraschall-Technologie.
CT-gesteuerte Knochendichtemessung

Die Knochendichte kann auch mit einen CT untersucht werden. Diese Möglichkeit bsteht in der Röntgenabteilung des hier in unmittelarer Nachbarschaft liegenden St. Marienhospitals.

Strahlungsfreie 3-D Wirbelsäulenvermessung

Das 3D- Analysesystem formetrik 2 ermöglicht eine schnelle, strahlungsfreie, berührungslose und großflächige optische Vermessung des menschlichen Rückens und der Wirbelsäule.

Vielfältige klinische Fragestellungen der objektiven und quantitativen Analyse der Körperstatik und -haltung, Skoliosen und alle Formen von Wirbelsäulendeformitäten, Verlaufskontrollen, Gutachten können erstellt werden.